Wirtschaftsingenieurwesen (Technik-Management)

Bachelor of Engineering

HIER BEWERBEN
Teamwork
xxx
xxx
xxx

Ihr Profil

Wirtschaftsingenieurinnen bzw. -ingenieure sind die Verbindung zwischen Betriebswirtschaft und Ingenieurwesen. Sie optimieren technische Prozesse sowie Produktivität und Wirtschaftlichkeit.

Sie
  • interessieren sich für Technik und Management,
  • wollen jemand sein, der in Systemen denkt und Probleme löst
  • wollen erfolgreich studieren und einen TOP-Job bekommen,
  • wollen dabei Ihr Studium weitgehend individuell gestalten und,
  • wollen sich persönlich weiterentwickeln und dabei auch mit Spaß studieren.
Wir
  • führen Sie in Technik und Betriebswirtschaft ein,
  • lassen Sie an Fragestellungen aus der Praxis üben,
  • begleiten Sie persönlich durch Ihr ganzes Studium und
  • binden Sie (wo immer möglich) in Forschung und Beratung ein.

Studiengang: Grundstudium

Im Grundstudium erwerben Sie in 3 Semestern wesentliche Basiskompetenzen für die Arbeit als Wirtschaftsingenieurin bzw. Wirtschaftsingenieur. Bei entsprechenden Vorqualifikationen unterstützen wir Sie soweit wie möglich durch Anrechnungen von bereits vorhandenen Kompetenzen - Ihre Arbeitsbelastung sinkt - der Studienerfolg rückt näher!

1
2
3
Mathematik
Lineare Algebra Analysis 1 Wir ergänzen und vertiefen Ihr Wissen zu Vektoren- und Matrizen­rechnung sowie linearen Gleichungs­systemen.

Wir ergänzen und vertiefen Ihr Wissen zu Zahlen­systemen, Differenzial- und Integral­rechnung.
Analysis 2 Wir führen Sie in Differenzial- und Integral­rechnung, Differenzial­gleichungen und Vektor­analysis ein.
Statistik Wir führen Sie in deskriptive Statistik, Wahr­schein­lichkeits­theorie und schließende Statistik ein.
Physik / Chemie
Mechanik
Chemie Wir ergänzen und vertiefen Ihr Wissen bspw. zu Kinematik und Dynamik, Kraft und Impuls, Energie und Energie­erhaltung.

Wir ergänzen und vertiefen Ihr Wissen zu elektro­chemischen Grund­prinzipien, Atom­aufbau, chemischer Bindung etc.
Elektro­dynamik Wir führen Sie in Zusammen­hänge der Elektro­statik und der Elektro­dynamik ein.
Werkstoffkunde Sie lernen die wichtigsten Werkstoffe, Eigen­schaften, Herstellungs­verfahren und Anwendungs­gebiete kennen.
Elektro­technik / Informatik
Elektrotechnik Wir führen Sie in die Berechnung elektrischer Netzwerke ein.
Elektronik Sie lernen verschiedene Schaltungen und Grundlagen der Steuerungstechnik mittels elektronischen Komponenten kennen.
Betriebliche Informations­systeme Wir führen Sie in die Unter­stützungs­möglich­keiten digitaler Systeme in der Wert­schöpfungs­kette sowie den grund­legenden Aufbau sog. „ERP-Systeme“ ein.
Betriebs­wirtschaft
Investition & Finanzierung Sie lernen die grund­legenden Verfahren der Investitions­rechnung sowie Arten betrieblicher Finanzie­rung kennen und anwenden.
Kosten­rechnung/ Controlling Markt­bearbeitung Sie lernen die grundlegenden Methoden und Instrumente der Kosten­rechnung und des operativen Controlling kennen.

Wir führen Sie in die zentralen Begriffe, Fakten und Merkmale der erfolg­reichen Bearbeitung von Märkten ein.
Logistik­management Geschäfts­prozess­management Sie lernen Strukturen und Konzepte der Logistik sowie grundlegende Instrumente und Methoden des Logistik­managements kennen und anzuwenden.

Sie lernen grund­legende Konzepte sowie Methoden und Instrumente des Geschäfts­prozess­managements kennen und anzuwenden.
Querschnitts­kompetenzen
Professional English Wir machen Sie fit in Englisch für den beruflichen Alltag.
Projekt­management Wir führen Sie praxis­orientiert in die erfolgreiche Planung und Steuerung von Projekten ein.
Vorlesungen
Übungen

Studiengang: Hauptstudium

Im Hauptstudium entwickeln Sie in 4 Semestern Ihre eigene fachliche "Visitenkarte" - Ein wichtiger Vorteil bei Ihrer Bewerbung! Ihre Kenntnisse können Sie auch gleich in unseren Laboren, im Praxissemester und in unseren Forschungsprojekten ausprobieren und anwenden.

4
5
6
7
Profil­bildung
Profilmodul "Technik" Sie wählen aus dem Profil­bereich ein Modul, das Sie besonders interessiert!
Praktisches Studien­semester Sie arbeiten ein Semester lang in einem Unter­nehmen Ihrer Wahl, um das bisher erworbene Wissen zu ver­tiefen und an praktischen Aufgaben­stellungen zu wachsen
Profilmodul "Technik" Sie wählen aus dem Profil­bereich ein Modul, das Sie besonders interessiert!
Bachelorarbeit Sie bearbeiten ein praxis­relevantes Thema mit wissen­schaftlichen Methoden und schließen hiermit ihr Studium ab.
Profilmodul "Management" Sie wählen aus dem Profil­bereich ein Modul, das Sie besonders interessiert!
Profilmodul "Management" Sie wählen aus dem Profil­bereich ein Modul, das Sie besonders interessiert!
Ingenieur­wesen
Konstruktion Qualitätsmgt. & Messtechnik Sie lernen Grundlagen der Technischen Mechanik kennen, können Technische Zeichnungen ableiten und CAD anwenden.

Sie erhalten einen Überblick über Methoden und Systeme des Qualitäts­managements (bspw. ISO 9000 ff.) und wenden grund­legende mess­technische Verfahren an.
Produktions­technik Sie erhalten eine praxis­orientierte Ein­führung in die industrielle Produktion und das Produktions­management.
Betriebs­wirtschaft
Bilanzierung & Unternehmens­steuern Wir führen Sie in das externe Rechnungs­wesen von Kapital­gesell­schaften und dessen Zusammen­hänge ein.
Personal & Organisation Management Wir führen Sie in Problem­stellungen des betrieb­lichen Umgangs mit „Human Ressources“ ein.

Sie lernen Konzepte der Unter­nehmens- und Mitarbeiter­führung angereichert mit Praxis­beispielen kennen.
Unter­nehmertum
Unternehmens­gründung & Entrepreneur­ship Wir ergänzen und vertiefen die Grundlagen, die Sie aus der Schule mitbringen.
"Über den Teller­rand"
Rechtliche Grundlagen Sie lernen für Unter­nehmen wesentliche rechtliche Grundlagen aus dem Gebiet des Öffentlichen Rechts und des Zivil­rechts kennen und anzuwenden.
Vorlesungen
Übungen
Praktika

Studiengang: Profilmodule

Unsere Profilmodule und Ihre individuellen Wahlfächer geben Ihnen Ihr ganz individuelles Profil – Sie wählen im 4. und 6. Semester jeweils ein Fach aus dem Profilbereich „Technik“ und ein Fach aus dem Profilbereich „Management“. So können Sie sogar noch problemlos auf Ihre Erfahrungen aus dem Praxissemester reagieren ohne Zeit zu verlieren!

4/6
4/6
7
Profilmodule "Management"
Qualitätswesen Sie vertiefen die Grund­lagen­inhalte aus 'Qualitäts­management/ Messtechnik' und können sich auf die Personal­zertifizierung vorbereiten.
Profilmodule "Technik"
Automatisierung Sie lernen wesentliche Grundlagen der Auto­matisierungs­technik (u.a. Funktions­weise und Komponenten der Teil­systeme) kennen.
Individuelle Wahlfächer Sie runden Ihre individuelle Profi­lierung ab, bspw. durch Fächer aus anderen Studien­gängen, bisher nicht gewählten Profil­fächern etc.
Supply Chain Management Sie lernen die Methoden zur unternehmens­übergreifenden Gestaltung von Wert­schöpfungs­prozessen kennen und zu simulieren.
Regenerative Ideen Wir vermitteln Ihnen die physikalischen Grund­lagen und technische Umsetzung alternativer Energien.
Operations Research Sie lernen Methoden und Prozesse für eine verbesserte Entscheidungs­unterstützung im Unternehmen kennen.
Entwicklung Sie erlernen die Prinzipien wissen­schaftlichen Arbeitens sowie des prozess­orientierten Wissens­managements im Ingenieur­bereich.
Internationales Management Wir vermitteln Ihnen Grund­lagen­wissen über Strategien und Formen der Internationali­sierung der Wirtschaft.
Konstruktion Sie lernen die Komplexität des Konstruktions­prozesses und die erhalten Basis­wissen der syste­matischen Konstruktion.
Außenwirtschaft (Exportmanagement) Sie erhalten grund­legende Handlungs­kompetenzen für Ihre Tätig­keit in der export­orientierten deutschen Wirtschaft.
Systems Engineering (technische Produktentwicklung) Wir vermitteln Ihnen Grund­lagen der technischen Produkt­entwicklung, insb. Konzept­entwicklung, Produkt­architektur­gestaltung, Fertigungs­gerechtes Design usw.
Vorlesungen
Übungen

Campus

Die Hochschule Ravensburg-Weingarten hat einen gemeinsamen Campus zusammen mit der Pädagogischen Hochschule (PH):

  • Lernen, Wohnen und Feiern in idyllischer Umgebung
  • Natur und Ruhe genießen zwischen Vorlesungen
  • Zu Fuß vom Campus in die Innenstadt in 10 min

Aber auch das Leben neben dem Studium verspricht in Weingarten eine Menge Spaß. Ob Segeln auf dem Bodensee, Snowboarden in den nahegelegenen Alpen oder Mountainbiking durch schwäbische Wälder - der Faktor Freizeit kommt in Weingarten nicht zu kurz. Mit dem Auto ist man in einer halben Stunde am Bodensee, und auch die Schweiz und Östereich sind nur einen Katzensprung entfernt!

Stimmen

Kai Amrein (B.eng.)

Ich habe mich für den Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen (Technik-Management) entschieden, da ich schon damals die Kombination aus Technik (Maschinenbau) und Management (Betriebswirtschaftslehre) sehr interessant und zukunftsorientiert fand. Die globale Arbeitswelt fordert heutzutage schnelle, flexible und nachhaltige Lösungen. Durch den praxisbezogenen und internationalen Studiengang wird man darauf bestens vorbereitet. Besonders positiv fand ich die Nähe zu den Studenten und Professoren, von dem mein persönliches Netzwerk heute noch profitiert. Besonders hat mir bei TM der internationale und projektbezogene Schwerpunkt gefallen. Neben einer Studienreise nach Bratislava in die Slowakei, absolvierte ich mein Praxissemester bei ZF Suzhou in China. Für meine Bachelorthesis lebte ich drei Monate in Indien, um dort eine Marktanalyse zu erheben. Von diesen Erfahrungen sowie dem breiten Spektrum profitiere noch heute im täglichen Arbeitsleben als Global Key Account Manager.

Julian Dobczinski, B.Eng.

Vor dem Studium hatte ich eine Lehre als Kaufmann zum Groß- und Außenhandel gemacht. Interessant aber das reichte mir noch nicht ganz. Ich vermisste den technischen Bezug zur Arbeit, da ich mich doch immer für Technik interessiert habe. Im Studium bekam ich dann genau das was ich gesucht hatte: Physik mit den Physikern, Elektrotechnik mit den Elektrotechnikern, Maschinenbau mit den MB-Studenten aber auch Marketing mit den BWL Studenten. Hatte ich noch Anfangs mit der Menge an Stoff zu kämpfen, ging es nach ein paar Semestern ganz gut und man wusste wie der Hase läuft. Gefallen hat mir vor allem die interdisziplinäre Aufstellung des Studiengangs. Ein Highlight war mein Auslandsaufenthalt in Bangkok an der Thammasat Universität. Die Stadt so dicht wie der Dschungel, scharfes Essen und Hitze. Doch trotz Ausflüge in und um Thailand habe ich auch dort viel gelernt was mir heute noch eine große Hilfe ist: Mit unbekannten und neuen Herausforderungen umzugehen. Für die spätere Berufswahl gibt das Studium einen guten Einblick in die unterschiedlichen Schwerpunkte eines Ingenieures. Da das Wirtschaftsingenieurstudium sehr interdisziplinär aufgestellt ist, hat man im Anschluss eine breite Auswahl an Richtungen die man einschlagen kann. Ich habe meinen Master an der HTWK Leipzig in SCM vertieft und konnte so auf dem Bachelor sehr gut aufbauen. Seit Kurzem bin ich Entwicklungsingenieur bei Helbling Technik in Zürich. Hier arbeite ich in einem Team für Werks-und Produktionsplanung, das internationale Projekten bearbeitet. In der täglichen Arbeit profitiere ich wohl am meisten vom Gesamtpaket, das man im Studiengang mitbekommt, ein Werkzeugkoffer gefüllt mit unterschiedlichen Tools und Methodenkompetenzen."

Statement des Studiendekans

"Interdisiplinäre und unternehmerische Kompetenzen sind in heutigen Unternehmen inzwischen oft wichtiger als reines Fachwissen. Überblick, analytische Fähigkeiten und soziale Kompetenzen von Mitarbeitern sichern Erfolg und Effizienz und sind daher für Unternehmen unverzichtbare Fähigkeiten." (Professor Dr. Alexander M. Dühnfort, Studiendekan)

FAQ

Woher kommt der Namenszusatz "Technik-Management"?

Wir haben Absolventen gefragt, wie sie denn Ihre Tätigkeit beschreiben würden. Die überwiegende Anzahl hat dabei angegeben, dass sie in Bereichen eingesetzt sind, in denen sie Management-Aufgaben wahrnehmen, die eng mit technischen Fragestellungen verknüpft sind.

Was ist das Besondere am Wirtschaftsingenieurwesen?

WirtschaftsingenieurInnen sind die Schnittstelle zwischen Betriebswirtschaft und Ingenieurwesen. Sie optimieren Betriebsabläufe hinsichtlich technischer Prozesse sowie Produktivität und Wirtschaftlichkeit. Damit sind sie breiter aufgestellt als die klassischen Ingenieurwissenschaften wie Maschinenbau, Elektrotechnik u.a. Wo diese sehr nahe am Produkt arbeiten wird von WirtschaftsingenieurInnen ein systemisches Gesamtverständnis erwartet, das weit über die Grenzen der jeweiligen akademischen Disziplinen hinausgeht und zu sinnvollen und wirtschaftlichen Lösungen führt!

Und wo kann ich danach arbeiten?

Die meisten unserer Absolventen bekommen bereits vor ihrem offiziellen Studienende einen Arbeitsplatz in der Region Bodensee – Oberschwaben. Hier gibt es eine Vielzahl relativ kleiner, mittelständischer Unternehmen, die technologisch sehr anspruchsvolle Produkte herstellen (Googeln Sie ruhig einmal den Begriff "Hidden Champion„…). Immer mehr AbsolventInnen gehen jedoch auch in die Ballungszentren Süddeutschlands zu den großen Automobilherstellern. Daneben haben wir sehr gute Kontakte zu Forschungseinrichtungen und Hochtechnologieunternehmen in ganz Deutschland.

Wie bewerbe ich mich?

Für unsere Bachelorstudiengänge können Sie sich über Hochschulstart.de bewerben. Suchen Sie nach dem Studienort „Weingarten“ und bewerben Sie sich. Wir lassen Ihnen schnellstmöglich eine Zusage zukommen, wenn Sie unsere Zulassungskriterien erfüllen. Selbstverständlich würden wir uns auch über Ihre schnelle Annahme freuen!

Impressum / Datenschutz

Wirtschaftsingenieurwesen (Technik-Management)